Sanitäter bei den Maltesern - kein Hobby wie jedes Andere

Im allerbesten Fall merkt man gar nicht, dass sie da waren: Die ehrenamtlichen Sanitäter der Malteser. Die Malteser in Wetzlar veranstalten am 02.12.2019 um 18:30 Uhr im Malteser-Zentrum in der Christian-Kremp-Straße 17 in Wetzlar einen Informationsabend, an dem sich Interessierte über die Ausbildung zum Sanitäter informieren können.

Die Sanitäter der Malteser Wetzlar engagieren sich auf kleinen und großen Veranstaltungen für die sanitätsdienstliche Absicherung. Die ehrenamtlichen Helfer kommen hierbei in viele verschiedene Situationen. „Unsere Helfer müssen vom Pflaster kleben bis hin zu schweren Notfällen in der Lage sein, die Situation richtig zu beurteilen und qualifizierte Hilfe zu leisten. Es ist ein sehr verantwortungsvolles aber auch segensreiches Hobby.“, so Boris Falkenberg, Stadt- und Kreisbeauftrager der Malteser in Wetzlar. Die ehrenamtlichen Sanitäter sind bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes dafür verantwortlich, sich um den Patienten zu kümmern und ihn medizinisch zu versorgen.

Die Malteser Wetzlar betreiben außerdem einen Sanitätszug als Katastrophenschutzeinheit. Hier kommen die Sanitäter im Falle eines Massenanfalls von Verletzten zum Einsatz. 
„Wir freuen uns auf viele neue Engagierte, die unsere Truppe verstärken wollen.“, so Falkenberg weiter. Auch eine berufliche Orientierung für den öffentlichen Rettungsdienst ist möglich.

Weitere Informationen finden sich unter www.malteser-wetzlar.de/sanitaeter 

Interessierte können sich melden unter helfer-in-wetzlar(at)malteser(dot)org